Goldene Zukunft – Bietet das Edelmetall wirklich genügend Absicherung?

gold edelmetalle zukunft

Den Möglichkeiten Ihrer Altersvorsorge sind im 21. Jahrhundert kaum Grenzen gesetzt. Vom Einzahlen in die gesetzliche Rentenkasse über die private Rentenversicherung bis hin zu Aktien, Immobilien und Goldwertanlagen. Hinsichtlich der goldenen Altersvorsorge können Sie sich zwischen verschiedenen Formen der Investitionsmöglichkeiten entscheiden. Ob physisches Gold, Fonds oder Aktien – alles ist möglich, alles ist denkbar. Die wachsende Unsicherheit bezüglich einer beständigen Altersvorsorge hat dazu geführt, dass die Absicherung durch Goldwertanlagen in den letzten Jahren ein exponentielles Wachstum zu verzeichnen hat. Aber ist es auch sinnvoll, das erwirtschaftete Vermögen in Gold oder Goldaktien anzulegen?\r\n\r\n „Goldene Zukunft – Bietet das Edelmetall wirklich genügend Absicherung?“ weiterlesen

Wie viel Rente bekomme ich?

pflegeversicherung, alter, rente

Zwei Drittel der Bundesbürger halten eine regelmäßige Überprüfung der eigenen finanziellen Lage für wichtig. Doch nur 36 % der 25- bis 60jährigen Bürger haben sich bereits mit eigenen Berechnungen ein Bild von ihrer aktuellen und späteren Rentensituation gemacht. Der Großteil der Bevölkerung, so Umfragen, wissen nicht: wie viel Rente sie später bekommen. Viele halten es für kaum möglich den Bedarf im Alter wie auch Berufsleben verlässlich zu kalkulieren.\r\n\r\n „Wie viel Rente bekomme ich?“ weiterlesen

Wozu dient die Dynamik bei Leben- und Rentenversicherungen?

Ist die Dynamik bei Leben- und Rentenversicherungen sinvoll? Hierzu zwei wichtigsten Ansätze:

\r\n

    \r\n

  1. Die Sparquote (Sparrate zu Einkommen) kann bei evtl. Einkommenssteigerungen gleich gehalten werden, ohne dass der Sparer neue Verträge abschließen muss.
  2. \r\n

  3.   Bei Renten kann die Dynamik die Inflation ausgleichen. Ebenso gilt bei Leistungen von Personenversicherungen, dass eine Rente/Auszahlung der Inflation angepasst wird.
  4. \r\n

\r\n

Diese beiden Punkte sind wichtig bei der Erstellung von Spar- und Rentenplänen. Die Dynamik muss also richtig verstanden werden.

\r\n

Wichtig: Dynamik gleicht nicht die Inflation in der Sparphase aus!

\r\n

Riester/Rürup: Elektronische Übermittlung der Beiträge

Um die Beiträge für einen staatlich geförderten Riester- oder Rürupvertrag geltend zu machen war es in der Vergangenheit notwendig, die Beitragsbescheinigung nach § 10a EStG zusätzlich zur Steuererklärung einzureichen. Die Kunden mussten daher mit der Einreichung der Steuererklärung warten, bis die Beitragsbescheinigung nach § 10a EStG von der Versicherungsgesellschaft zugestellt wurde.

\r\n

Durch den eingeführten automatischen Datenabgleich zwischen Versicherungsgesellschaft und Finanzamt ist die schriftliche Übermittlung der Rürup- / Riester-Beitragsbescheinigung nach § 10a EStG überflüssig geworden. Die relevanten Daten werden ab 2012 ausschließlich elektronisch übermittelt.
Dies hat für den Kunden den Vorteil, dass er nicht mehr auf die Zustellung der Beitragsbescheinigung von der Versicherungsgesellschaft warten muss.

\r\n

Die Bescheinigung nach § 92 EStG – mit welcher die Kunden über die Vertragsdaten des vorangegangene Jahr informiert werden (u.a. eingezahlte Beiträge, Summe der Zulagen, Vertragswert) – werden weiterhin per Post an die Kunden übermittelt.