Goldene Zukunft – Bietet das Edelmetall wirklich genügend Absicherung?

gold edelmetalle zukunft

Den Möglichkeiten Ihrer Altersvorsorge sind im 21. Jahrhundert kaum Grenzen gesetzt. Vom Einzahlen in die gesetzliche Rentenkasse über die private Rentenversicherung bis hin zu Aktien, Immobilien und Goldwertanlagen. Hinsichtlich der goldenen Altersvorsorge können Sie sich zwischen verschiedenen Formen der Investitionsmöglichkeiten entscheiden. Ob physisches Gold, Fonds oder Aktien – alles ist möglich, alles ist denkbar. Die wachsende Unsicherheit bezüglich einer beständigen Altersvorsorge hat dazu geführt, dass die Absicherung durch Goldwertanlagen in den letzten Jahren ein exponentielles Wachstum zu verzeichnen hat. Aber ist es auch sinnvoll, das erwirtschaftete Vermögen in Gold oder Goldaktien anzulegen?\r\n\r\n „Goldene Zukunft – Bietet das Edelmetall wirklich genügend Absicherung?“ weiterlesen

Pflegeversicherung: Sicherheit durch zusätzliche private Vorsorge

pflegeversicherung, alter, rente

Werden Menschen pflegebedürftig, reicht das eigene Vermögen meist nicht aus, um anfallende Kosten zu decken. Doch auch die Deutsche Pflegeversicherung kann mit ihren Leistungen nur einen Teil der Pflegekosten abdecken. Um im Pflegefall wirklich abgesichert zu sein, raten Experten, zusätzlich zur gesetzlichen Pflegeversicherung auch private Vorsorgemaßnahmen zu treffen.\r\n „Pflegeversicherung: Sicherheit durch zusätzliche private Vorsorge“ weiterlesen

Sag’mal, kannst du mir Geld leihen?

geld leihen

Sie heißen Auxmoney, Smava, sos money oder Lendico. Private Kreditvermittler im Inteet haben Konjunktur, versprechen sie Anlege in Zeiten niedriger Zinsen doch höhere Renditen als bei der Bank und Kreditnehme einen unkomplizierten und schnellen Weg zu neuer finanzieller Freiheit. Wie das private Kreditgeschäft funktioniert und was Anleger und Kreditnehmer beachten sollten, erklärt dieser Beitrag. „Sag’mal, kannst du mir Geld leihen?“ weiterlesen

Wie viel Rente bekomme ich?

pflegeversicherung, alter, rente

Zwei Drittel der Bundesbürger halten eine regelmäßige Überprüfung der eigenen finanziellen Lage für wichtig. Doch nur 36 % der 25- bis 60jährigen Bürger haben sich bereits mit eigenen Berechnungen ein Bild von ihrer aktuellen und späteren Rentensituation gemacht. Der Großteil der Bevölkerung, so Umfragen, wissen nicht: wie viel Rente sie später bekommen. Viele halten es für kaum möglich den Bedarf im Alter wie auch Berufsleben verlässlich zu kalkulieren.\r\n\r\n „Wie viel Rente bekomme ich?“ weiterlesen